Direkt zum Seiteninhalt springen

Megatrends und politische Herrschaft

Politische Herrschaft in Afrika wird in den kommenden Jahren in einem immer engeren Verhältnis mit globalen Megatrends stehen. Afrikanische Gesellschaften werden jünger, größer, digitaler und urbaner. Sie müssen sich an die Folgen des Klimawandels anpassen und stellen so neue Forderungen an ihre Staaten und Regierungen. Soziale Protestbewegungen setzen die etablierten Eliten und Systeme unter Druck. Diese Wandlungsprozesse können demokratische Strukturen fördern – aber ebenso autokratische Tendenzen. Gegenwärtig liegt letzteres in vielen Staaten weltweit im Trend. Die Mehrheit afrikanischer Länder kann als elektorale oder geschlossene Autokratien klassifiziert werden. Wir fragen nach den Bedingungen, unter welchen Megatrends in die eine oder andere Richtung wirken.